2018, Publikationen

Rüdiger Schaper (2018): Alexander von Humboldt: der Preuße und die neuen Welten. Siedler: München.

»Alexander von Humboldt ist 57 Jahre alt, er ist weltberühmt und pleite und muss nach Berlin zurück.« So beginnt Rüdiger Schapers Biographie des großen Universalgelehrten, die einen neuen Blick auf diese welthistorische Figur gewährt. Denn aus der Perspektive der letzten Lebensjahrzehnte, die Humboldt, nach seinen Entdeckerjahren in Übersee, nun weitgehend in der ungeliebten preußischen Heimat… Read More Rüdiger Schaper (2018): Alexander von Humboldt: der Preuße und die neuen Welten. Siedler: München.

2018, Publikationen

Un géographe de plein vent : Albert Demangeon (1872-1940): Bibliothèque Mazarine Paris. Éditions des Cendres: Paris 2018.

Albert Demangeon (1872-1940) a occupé une place décisive dans le développement de la géographie humaine française au cours du premier XXe siècle. Au-delà d’une thèse sur la Picardie considérée dès sa publication (1905) comme un modèle de géographie régionale, et de manuels pédagogiques qui expliquent l’écho que suscite parfois son nom auprès du grand public,… Read More Un géographe de plein vent : Albert Demangeon (1872-1940): Bibliothèque Mazarine Paris. Éditions des Cendres: Paris 2018.

2017, Publikationen

Norman Henniges (2017): Die Spur des Eises ─ eine praxeologische Studie über die wissenschaftlichen Anfänge des Geologen und Geographen Albrecht Penck (1858-1945). (= Beiträge zur Regionalen Geographie; 69) Leibniz-Inst. für Länderkunde: Leipzig.

Am 3. November 1875 löste der schwedische Geologe Otto Torell auf einem Vortrag in Berlin eine weitreichende Debatte aus, als er Schrammen auf den Muschelkalkfelsen in Rüdersdorf als Gletscherschliffe identifizierte und dabei das Szenario einer ausgedehnten Inlandeisvergletscherung für Norddeutschland während der Eiszeit entwarf. Durch den Nachweis der Gletscherschliffe setzte in der deutschen Geologie eine große… Read More Norman Henniges (2017): Die Spur des Eises ─ eine praxeologische Studie über die wissenschaftlichen Anfänge des Geologen und Geographen Albrecht Penck (1858-1945). (= Beiträge zur Regionalen Geographie; 69) Leibniz-Inst. für Länderkunde: Leipzig.

2015, Publikationen

Björn Schrader (2015): Die Geographisierung der Nation: der Beitrag der Geographie zum nationalen Selbstverständnis in Deutschland und Frankreich 1789-1914. (= Beiträge zur Regionalen Geographie; 67) Leibniz-Inst. für Länderkunde: Leipzig.

Als der französische Geograph Paul Vidal de la Blache 1908 die Frage aufwirft, wie es dazu komme, dass ein Teil der Erdoberfläche zu einem Vaterland werde, herrscht unter deutschen wie französischen Geographen weitgehende Einigkeit, dass der physischgeographische Raum einen entscheidenden Einfluss auf das Werden einer Nation hat. Die identitätsstiftende Kraft von Raumbildern, die deutschen wie… Read More Björn Schrader (2015): Die Geographisierung der Nation: der Beitrag der Geographie zum nationalen Selbstverständnis in Deutschland und Frankreich 1789-1914. (= Beiträge zur Regionalen Geographie; 67) Leibniz-Inst. für Länderkunde: Leipzig.

2017, Publikationen

Hayim Goren, Jutta Faehndrich, Bruno Schelhaas, Petra Weigel (2017): Mapping the holy land : the foundation of a scientific cartography of Palestine. (= Tauris Historical Geography Series; 11)I.B. Tauris: London und New York.

Mapping the Holy Land provides a unique study of the cartography of the Holy Land during the formative period of its development. Through a detailed study of the work of three of the leading figures of the era – Augustus Petermann, Physical Geographer Royal to Queen Victoria; cartographer Charles Meredith van de Velde, who produced… Read More Hayim Goren, Jutta Faehndrich, Bruno Schelhaas, Petra Weigel (2017): Mapping the holy land : the foundation of a scientific cartography of Palestine. (= Tauris Historical Geography Series; 11)I.B. Tauris: London und New York.

2017, Publikationen

Charles W. J. Withers (2017): Zero Degrees. Geographies of the Prime Meridian. Harvard University Press: Cambridge MA.

Space and time on earth are regulated by the prime meridian, 0°, which is, by convention, based at the Royal Observatory, Greenwich. But the meridian’s location in southeast London is not a simple legacy of Britain’s imperial past. Before the nineteenth century, more than twenty-five different prime meridians were in use around the world, including… Read More Charles W. J. Withers (2017): Zero Degrees. Geographies of the Prime Meridian. Harvard University Press: Cambridge MA.

2018, Publikationen

Christoph Kienemann (2018): Der koloniale Blick gen Osten Osteuropa im Diskurs des Deutschen Kaiserreiches von 1871. Ferdinand Schöningh: Paderborn.

Lag das deutsche Indien in Polen? Der Osten Europas war für die Deutschen im 19. Jahrhundert ein Sehnsuchtsort, in dem man die ideale Projektionsfläche für die eigenen kolonialen Ambitionen gefunden hatte. Im Kaiserreich galt Osteuropa vielen Deutschen als unzivilisiert, chaotisch, primitiv und auf deutsche Kulturleistungen angewiesen. Die östlichen Nachbarn schienen so fern wie der Wilde… Read More Christoph Kienemann (2018): Der koloniale Blick gen Osten Osteuropa im Diskurs des Deutschen Kaiserreiches von 1871. Ferdinand Schöningh: Paderborn.

2019, Publikationen

Moritz von Brescius (2019): German Science in the Age of Empire: Enterprise, Opportunity and the Schlagintweit Brothers. Cambridge University Press: Cambridge.

This seminal study explores the national, imperial and indigenous interests at stake in a major survey expedition undertaken by the German Schlagintweit brothers, while in the employ of the East India Company, through South and Central Asia in the 1850s. It argues that German scientists, lacking in this period a formal empire of their own,… Read More Moritz von Brescius (2019): German Science in the Age of Empire: Enterprise, Opportunity and the Schlagintweit Brothers. Cambridge University Press: Cambridge.

2019, Publikationen

Alexandros Stogiannos (2019): The Genesis of Geopolitics and Friedrich Ratzel. Dismissing the Myth of the Ratzelian Geodeterminism. Springer: Cham.

This book discusses the influence of Friedrich Ratzel’s ideas in more contemporary geopolitical analytical systems and the geodeterminism commonly attributed to him. The author thoroughly analyzes the structural components of Ratzel’s thought. The research is inspired by the numerous contradictory approaches in the secondary literature, presenting Ratzel as both humanist and racist, geo-determinist and multidimensional… Read More Alexandros Stogiannos (2019): The Genesis of Geopolitics and Friedrich Ratzel. Dismissing the Myth of the Ratzelian Geodeterminism. Springer: Cham.

2019, Publikationen

Laura Vaughan (2019): Mapping Society: The Spatial Dimensions of Social Cartography. UCL Press: London.

From a rare map of yellow fever in eighteenth-century New York to Charles Booth’s famous maps of poverty in nineteenth-century London, an Italian racial zoning map of early twentieth-century Asmara, and a map of wealth disparities in the banlieues of twenty-first-century Paris, Mapping Society traces the evolution of social cartography over the past two centuries.… Read More Laura Vaughan (2019): Mapping Society: The Spatial Dimensions of Social Cartography. UCL Press: London.