2015, Publikationen

Carsten Gräbel (2015): Die Erforschung der Expeditionen und koloniale Wissenskultur deutscher Geographen, 1884-1919. transcript: Bielefeld.

Was machten Geographen auf Expeditionen in den deutschen Kolonien? Wie bewältigten sie dort den Alltag und die Forschungsroutinen? Wer unterstützte sie logistisch und finanziell und wie entwickelten sie aus Beobachtungen und Messungen objektive Tatsachenbehauptungen? Erstmals entwirft der Geograph und Historiker Carsten Gräbel ein kritisches wie vielschichtiges Panorama der geographischen Kolonialforschung. Er zeigt: Die Kolonien waren… Read More Carsten Gräbel (2015): Die Erforschung der Expeditionen und koloniale Wissenskultur deutscher Geographen, 1884-1919. transcript: Bielefeld.

2015, Publikationen

Björn Schrader (2015): Die Geographisierung der Nation: der Beitrag der Geographie zum nationalen Selbstverständnis in Deutschland und Frankreich 1789-1914. (= Beiträge zur Regionalen Geographie; 67) Leibniz-Inst. für Länderkunde: Leipzig.

Als der französische Geograph Paul Vidal de la Blache 1908 die Frage aufwirft, wie es dazu komme, dass ein Teil der Erdoberfläche zu einem Vaterland werde, herrscht unter deutschen wie französischen Geographen weitgehende Einigkeit, dass der physischgeographische Raum einen entscheidenden Einfluss auf das Werden einer Nation hat. Die identitätsstiftende Kraft von Raumbildern, die deutschen wie… Read More Björn Schrader (2015): Die Geographisierung der Nation: der Beitrag der Geographie zum nationalen Selbstverständnis in Deutschland und Frankreich 1789-1914. (= Beiträge zur Regionalen Geographie; 67) Leibniz-Inst. für Länderkunde: Leipzig.