Termine

The Rise and Fall of Spatial Orders: Historical Narratives and Geopolitical Imaginaries (IV Annual Conference of the SFB 1199), Leipzig, 30.09.2019 – 02.10.2019

Processes of globalization are not characterized by the dissolution of spatial orders, but rather by continuous and profound reorganizations of these orders. Globalization processes are inherently characterized by such processes of respatialization, which become particularly intense in specific times (critical junctures) and places (portals of globalization) where such processes crystalize and become interconnected. Focusing on… Read More The Rise and Fall of Spatial Orders: Historical Narratives and Geopolitical Imaginaries (IV Annual Conference of the SFB 1199), Leipzig, 30.09.2019 – 02.10.2019

Termine

Symbolic Materiality and Atmospheres of Space in Southeastern Europe, Hamburg, 19.09.2019 – 20.09.2019

Built environment is charged with immaterial, symbolic content. The fact that people experience a passage underground as „frightening“, a court building as „daunting“, a coffee place as „cozy“, one monument as „uplifting“, another as „depressing“, and a sunset at the harbour as „romantic“ shows that spaces are „tuned“ and that space has a potential to… Read More Symbolic Materiality and Atmospheres of Space in Southeastern Europe, Hamburg, 19.09.2019 – 20.09.2019

Termine

Regionsmacher in (Ost-)Mitteleuropa, Warschau, 13.05.2019 – 15.05.2019

Seit den 1990er Jahren gilt als bleibende Feststellung der kulturalistischen Regionenforschung: Regionen werden gemacht, sie sind nicht nur geophysische und naturräumliche Gegebenheiten, sondern vor allem auch Ergebnis kultureller und sozialer Konstruktion. Dies führte in den Geisteswissenschaften zur Konzentrierung auf deren semantische Analyse im Kontext der identitätsstiftenden Funktion von Regionen. Allerdings blieben die Akteure der Regionsbildung… Read More Regionsmacher in (Ost-)Mitteleuropa, Warschau, 13.05.2019 – 15.05.2019

Termine

Border Trouble: Moving Through, Between, Within, and Beyond History and Anthropology, London, 19.06.2019

The Institute of Latin American Studies at the School of Advanced Study is delighted to bring together innovative research on the history and anthropology of borders and frontiers. Discussing nuanced approaches to studying ‚limits‘, both spatially and temporally that are attentive to the depth and specificity of historical and contemporary case studies is the central… Read More Border Trouble: Moving Through, Between, Within, and Beyond History and Anthropology, London, 19.06.2019

Termine

Changing Geographical Names as a Challenge for Research and Gazetteer Management. Research Issues and Perspectives for Future Development, Marburg, 09.09.2019 – 11.09.2019

In many regions of the world, geographical names are the subject of heated debate. Often, they embody local or national identities; some names even express political or territorial claims. At the same time, gazetteers are a useful tool in everyday life and in research. However, existing gazetteers demonstrate great variation in content and metadata structure.… Read More Changing Geographical Names as a Challenge for Research and Gazetteer Management. Research Issues and Perspectives for Future Development, Marburg, 09.09.2019 – 11.09.2019

Termine

Narrative der Globalgeschichte, München, 16.05.2019 – 18.05.2019

Globalgeschichte erlebt momentan einen deutlichen Aufschwung. Nachdem lange Zeit über definitorische Festlegungen sowie theoretische und methodische Schwierigkeiten und Potenziale diskutiert wurde, erscheinen nun immer mehr empirische Arbeiten, die dezidiert globalgeschichtliche Fragestellungen und Themenschwerpunkte verfolgen. Dabei zeigt sich hinsichtlich der darstellerischen Umsetzung globalgeschichtlicher Ansätze eine große Variationsbreite. Diesem Phänomen widmet sich die Tagung am Münchner Historischen… Read More Narrative der Globalgeschichte, München, 16.05.2019 – 18.05.2019

Termine

G/lokalisierungen. Stadthistorische Forschung zwischen Globalgeschichte und Lokalstudien, Darmstadt, 15.11.2019 – 16.11.2019

Forum Stadtgeschichte 2019 – Nachwuchstagung der Gesellschaft für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (GSU): „G/lokalisierungen. Stadthistorische Forschung zwischen Globalgeschichte und Lokalstudien“ Darmstadt, 15./16.11.2019 Die Globalgeschichte entwickelt sich derzeit äußerst dynamisch und prägt zunehmend auch die stadtgeschichtliche Forschung, etwa indem sie die Bedeutung transnationaler Diskurse hervorhebt oder die Aufmerksamkeit auf Städte in bisher wenig untersuchten Weltregionen lenkt. Dennoch… Read More G/lokalisierungen. Stadthistorische Forschung zwischen Globalgeschichte und Lokalstudien, Darmstadt, 15.11.2019 – 16.11.2019

Termine

08. Kartengeschichtliches Kolloquium, Essen, 24.05.2019 – 25.05.2019.

Der regelmäßig stattfindende Workshop bietet eine Plattform zur interdisziplinären Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern im Bereich der Kartographiegeschichte vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert. Die Veranstaltung wird von ausgewiesenen Forscherinnen und Forschern getragen: Ingrid Baumgärtner (Kassel), Ute Schneider (Essen) und Martina Stercken (Zürich) begleiten ein epochenübergreifendes Diskussions- und Präsentationsforum für aktuelle Abschlussarbeiten, Promotions- und Qualifikationsprojekte.… Read More 08. Kartengeschichtliches Kolloquium, Essen, 24.05.2019 – 25.05.2019.

Termine

Mappings: Raum- und neue Kartografiegeschichte. Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt. Vortrags- und Workshopreihe vom 11.04 bis 11.07.2019.

Donnerstags, 14–16 Uhr | Gotha 11.4.2019 | Iris Schröder (Erfurt/Gotha) Neue Raum- und Kartografiegeschichte und Forschungen zur Sammlung Perthes – eine Einführung 17–19 Uhr | Abendvortrag Dorothea McEwan (London) Abunä Sälama III – A painted biography 12.4.2019 9–11 Uhr | Dorothea McEwan Visual Sources and the many ways of History Writing in today’s Ethiopia –… Read More Mappings: Raum- und neue Kartografiegeschichte. Forschungszentrum Gotha der Universität Erfurt. Vortrags- und Workshopreihe vom 11.04 bis 11.07.2019.

Termine

CfP:The Environmental History of the Central European Borderlands since the 1980s, Prague, 20.09.2019.

The borderlands between the former Eastern Bloc and the West have been attracting the interest of researchers for they represent a nearly seamless space that was formerly separated by antagonistic politics. The divide between the two European macro-regions remains visible even after the end of the Cold War and the enlargement of the European Union… Read More CfP:The Environmental History of the Central European Borderlands since the 1980s, Prague, 20.09.2019.